Geht dem StTV Singen in der Ringer-Oberliga plötzlich die Luft aus? Diese Frage gibt der KSV Hofstetten bei seinem deutlichen 28:9-Erfolg über den Ex-Titelanwärter gerne an die Liga weiter.

Die Mannschaft vom Hohentwiel hatte jedenfalls in der Gemeindehalle nicht den Hauch einer Chance, was sich allerdings schon beim Wiegen andeutete. Die Youngsters des KSV, Luca Lauble und Luca Megerle, Wegbegleiter und Teamkameraden bei Deutschen Jugend-Ringermeisterschaften, waren jeweils eine Nummer zu groß für den Singener Nachwuchs Windfried Emser und Dario Schihocca. Lauble schulterte seinen Gegner und Megerle fegt ihn überhöht von der Matte. Einen Achtungserfolg erzielte Dominik Volk im Schwergewicht gegen Jacek Bilenski, denn der Gast konnte die 0:4-Auftaktniederlage seines Papiergewichtlers nicht ausgleichen. Einen tollen Fight lieferte Markus J. Neumaier gegen Kevin Riedel ab. Nach Verwarnungspunktrückstand gelang Neumaier kurz vor dem Gong eine Schleuder zum 2:1-Erfolg. Nachdem dann Michael Dold mit vier Verwarnungspunkten (4P) Disqualifikationssieger über Steven Tauberschmitt wurde und Hofstetten zur Halbzeit mit 14:4 vorne lag, freuten sich die 350 Fans auf den Kampf der Kämpfe mit Robin Ketterer gegen Tomasz Jonkisz. Der Gast, der alle seine Duelle in der Ringer-Oberliga jeweils überlegen mit 4:0 gewann, musste an seine Grenzen gehen. Ketterer mischte ordentlich mit und brachte Jonkisz einige Male in Verlegenheit. Erstmals musste sich der Singener in dieser Saison mit einem 3:1-Sieg (9:3) begnügen. Und weil Tobias Ringwald ohne Gegner war und Julian Neumaier mit seinem ersten Griff Dennis Schrell schulterte, war Singen geschlagen. Marco Müller fertigte im zweitletzten Duell Krzystof Banczyk mit 13:0 ab und Florian Wölfle ließ Pawel Drzezdzon nie entscheidend wegziehen. Ausgerechnet im letzten Fight sorgte der sehr gute Kampfrichter Stephan Schreiber mit ein-zwei Wertungen für etwas Irritation bei der Hofstetter Bank, was letztlich aber keinen Einfluss auf den Punkt-Sieg von Drzezdzon hatte. Wölfle hätte allerdings bedrohlich auf 5:5 herankommen können.

Mit dieser Klasse-Leistung trotz vierfachem Verletzungspech des KSV Hofstetten, macht die Staffel von Mario Allgaier und Roland Frank nun Mut auf das Derby gegen den KSV Haslach nächste Woche.

 

KSV Hofstetten  -  StTV Singen     28:9 

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Luca Lauble Winfried Emser 4:0 SS 10:0 01:51
Freistil 60 Luca Megerle Dario Schihocca 4:0 TÜ 12:0 01:01
Gr.-röm. 66A Michael Dold Steven Tauberschmitt 4:0 DS 1:0 04:10
Freistil 66B Tobias Ringwald   4:0 KL 0:0 00:00
Gr.-röm. 74A Marco Müller Krzystof Banczyk 4:0 TÜ 13:0 04:07
Freistil 74B Florian Wölfle Pawel Drzezdzon 1:2 PS 2:5 06:00
Gr.-röm. 84A Julian Neumaier Dennis Schrell 4:0 SS 4:0 00:37
Freistil 84B Robin Ketterer Tomasz Jonkisz 1:3 PS 3:9 06:00
Gr.-röm. 96 Markus J. Neumaier Kevin Riedel 2:1 PS 2:1 06:00
Freistil 120 Dominic Volk Jacek Bilenski 0:3 PS 0:9 06:00

 

loader

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute64
GesternGestern182
Diese WocheDiese Woche790
Dieser MonatDieser Monat2428
GesamtGesamt224643
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net