Vor über 300 begeisterten Zuschauern besiegte der KSV Hofstetten in der Ringer-Oberliga die Zweitliga-Reserve der RG Hausen-Zell mit 25:11.

Die Gäste, die in der fast gleichen Formation letzte Woche mit einem 19:18-Sieg gegen den Ex-Liga-Favoriten AC Gutach-Bleibach aufhorchen ließen - nur Kibgis fehlte dort -, hatten in Hofstetten nicht den Hauch einer Chance. Lediglich in Halbzeit eins war der Gast ebenbürtig und führte nach fünf Duellen mit 10:9. Die Hofstetter Trainer Mario Allgaier und Roland Frank wollten den jungen Talenten wieder einmal eine Chance geben, weshalb Marius Allgaier (Papiergewicht) und Pascal Volk (Federgewicht) in der KSV-Zehn standen. Allgaier machte seine Sache gut, wenngleich sein 2:1-Punktsieg (1:1) gegen Manuel Kiefer kurz vor dem Gong noch in Gefahr geriet. Pascal Volk hielt gegen Sebastian Rapp knapp drei Minuten dagegen, konnte den Vierer seines Gegners aber nicht verhindern. Dafür trumpfte im Griechisch-Schwergewicht Markus J. Neumaier auf. Sein 3:0-Sieg über den starken Marco Waßmer war sehenswert und sollte ihm für das nächste Duell in Schuttertal gegen Martin Himmelsbach Appetit auf mehr machen. Michael Dold hatte es mit Christian Rapp zu tun, den er mit dem dritten Kopfbeinklammerversuch beim Stand von 13:1 schulterte. In Durchgang zwei gab es dann ausschließlich KSV-Siege, einer schöner als der andere. Zunächst fegte Robin Ketterer Stefan Hauschel mit 11:0 von der Matte, dann trennten Tobias Ringwald nur zwei Zähler vom Technischen Überlegenheitssieg über Fabian Kibgis, und Julian Neumaier hatte Daniel Götz auch schon fast auf den Schultern. Götz kam zwar aus der bedrohlichen Lage heraus, doch war der Kampf nach nur eineinhalb Minuten (13:0) trotzdem beendet. Im vorletzten Duell überraschte Marco Müller den bundesligaerfahrenen Jonas Deiß mit zwei sehenswerten Kopfhüftschwüngen. Da beide Griffe als Konter ausgeführt wurden, gab es jeweils nur Zweierwertungen. Müller führte bis zehn Sekunden vor dem Gong mit 5:0 siegte mit 5:2. Das Beste kam dann zum Schluss. David Netsch wollte nach seiner 2:0-Führung im freien Stil Florian Wölfle durchdrehen. Darauf hatte der Hofstetter spekuliert, hielt ihm das Bein fest und konterte diesen Griff so geschickt, dass Netsch auf den Schulten lag. Mit diesem Sieg verteidigte der KSV Hofstetten Rang drei und freut sich nun auf die nächsten Duelle in Schuttertal und Tennenbronn.

Hier geht's zu den Bildern der Begegnung! 

 

KSV Hofstetten  -  RG Hausen-Zell II     25:11 

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 55 Marius Allgaier Manuel Kiefer 2:1 PS 1:1 06:00
Freistil 60 Michael Dold Christian Rapp 4:0 SS 13:1 03:33
Gr.-röm. 66A Pascal Volk Sebastian Rapp 0:4 TÜ 0:11 02:54
Freistil 66B Tobias Ringwald Fabian Kibgis 3:1 PS 13:6 06:00
Gr.-röm. 74A Marco Müller Jonas Deiß 2:1 PS 5:2 06:00
Freistil 74B Florian Wölfle David Netsch 4:0 SS 3:2 01:24
Gr.-röm. 84A Julian Neumaier Daniel Götz 4:0 TÜ 13:0 01:32
Freistil 84B Robin Ketterer Stefan Hauschel 4:0 TÜ 11:0 04:18
Gr.-röm. 96 Markus J. Neumaier Marco Waßmer 2:0 PS 3:0 06:00
Freistil 120 Dominic Volk Sven Kiefer 0:4 TÜ 0:12 01:22

 

loader

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute65
GesternGestern182
Diese WocheDiese Woche791
Dieser MonatDieser Monat2429
GesamtGesamt224644
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net