Über 300 Fans waren am Samstag von ihrem KSV Hofstetten begeistert, der dem SV Triberg II beim 22:12-Sieg nicht den Hauch einer Chance ließ.

Die Bundesligareserve hatte gegenüber dem Mühlenbach-Kampf etwas umgestellt und wollte in Hofstetten dadurch ihren zweiten Rückrundenkampf gewinnen. Doch daraus wurde nichts, weil Dominik Wölfle im Auftakt-Duell mit seinen ersten Griff Dominik Kitiratschky auf die Schultern legte. Und weil Dominik Volk im Freistil-Schwergewicht gegen den bundesligaerfahrenen Jan Furtwängler nur ein 4:10 zuließ, musste bei den Gästen nach dem 4:2 Zwischenstand für Hofstetten nun alles passen. Doch Luca Megerle durchkreuzte die Sieghoffnungen der Gäste mit einer sehenswerten Kopfbeinklammer, aus der sich Lukas Muschal nicht mehr befreien konnte. Schultersieg mit dem dritten Griff - Triberg war praktisch schon k.o. Doch es kam noch besser für die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer. Der mit großen Vorschusslorbeeren angereiste Patrick Becker unterlag einem bärenstarken Markus J. Neumaier mit 12:4 Punkten. Der KSV führte dadurch zur Halbzeit mit 11:6 und war voll im Plan. In Durchgang zwei waren alle gespannt auf das Duell von Fabian Hofer gegen Joscha Gantert. Der Triberger, schon oft in der ersten Bundesliga eingesetzt, fand kein Mittel gegen Hofer, der den Gast mit 12:0 Punkten erledigte. Und weil Tobias Ringwald keinen Gegner hatte und Julian Neumaier für seinen KSV gegen Tim Furtwängler eine weitere "Vier" holte, war der Kampf schon nach sieben Duellen entschieden, die Gastgeber führten mit 22:6. Dass Hofstettens Leichtgewichtler Michael Volk gegen Pascal Becker auf die Schultern ging, war eigentlich nur ein Schönheitsfehler, weil Volk eine Sekunde unachtsam war. Ein Zungenschnalzer war dann die Abschlussbegegnung zwischen Florian Wölfle und Marius Quinto. Im In-Fight war Wölfle dem Super-Nachwuchstalent von Triberg überlegen, weshalb der Gast seine Taktik änderte und nur noch auf "Zweier" ging. Das 10:14-Duell war dann zum Finale Ringen vom Feinsten, weshalb der KSV noch einiges zu feiern hatte. Der Grund ist auch die Verteidigung von Platz zwei in der Ringer-Oberliga mit dem Ziel Vizemeisterschaft.

Hier geht's zu den Bildern der Begegnung!  

 

KSV Hofstetten  -  SV Triberg II    22:12  

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Dominik Wölfle Dominik Kitiratschky 4:0 SS 4:0 00:21
Freistil 61 Luca Megerle Lukas Muschal 4:0 SS 6:0 01:33
Gr.-röm. 66A Jan Allgaier Dorian Becker 0:4 TÜ 1:17 02:13
Freistil 66B Tobias Ringwald   4:0 KL 0:0 00:00
Gr.-röm. 75A Michael Volk Pascal Becker 0:4 SS 0:9 05:10
Freistil 75B Florian Wölfle Marius Quinto 0:2 PS 10:14 06:00
Gr.-röm. 86A Julian Neumaier Tim Furtwängler 4:0 TÜ 16:0 01:07
Freistil 86B Fabian Hofer Joscha Gantert 3:0 PS 12:0 06:00
Gr.-röm. 98 Markus J. Neumaier Patrick Becker 3:0 PS 12:4 06:00
Freistil 130 Dominic Volk Jan Furtwängler 0:2 PS 4:10 06:00

  

loader

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute105
GesternGestern96
Diese WocheDiese Woche834
Dieser MonatDieser Monat2600
GesamtGesamt236892
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok