Vor der Rekordkulisse von knapp 500 Fans in der Mühlenbacher Gemeindehalle trennten sich der VfK Mühlenbach und der KSV Hofstetten in der Ringeroberliga 15:15 unentschieden.

Es war das mit Spannung erwartete Derby, in dem kein Wunsch unerfüllt blieb, und es war Ringen vom Allerfeinsten, was die beiden Teams von Patrick Schwendemann und Mario Allgaier ablieferten. Bei andauernd wechselnder Führung sah es bis zum allerletzten Duell zwischen Bernd Burger und Florian Wölfe so aus, als könne der KSV die Punkte aus Mühlenbach entführen. Mit einem 15:13-Vorsprung für Hofstetten pfiff Raffaele Tascillo das letzte Duell an. Bernd Burger ging durch zwei Zweier nach einer Minute mit 4:0 in Führung, was für den VfK der Ausgleich war. Doch Wölfle kam zurück, verkürzte in der fünften Minute zum 4:2, wodurch Hofstetten als Sieger festgestanden hätte. Als Wölfle neun Sekunden vor dem Gong sogar der Ausgleich zum 4:4 gelang, kannte der Jubel im Hofstetter Anhang keine Grenzen. KSV-Coach Mario Allgaier dirigierte noch: "Jetzt nichts mehr riskieren", doch in dem ohrenbetäubenden Stimmungskegel konnte Florian Wölfle nichts hören, wollte den Sieg endgültig absichern und wurde mit dem Schluss-Gong gekontert. Die Vier für Burger und die Eins für Wölfle bedeuteten ein 2:0 für den VfK Mühlenbach und somit der Ausgleich. Es war die allerletzte Sekunde in einem atemberaubenden Derby, der VfK-Jubel fand keine Grenzen, und es war ein gerechtes Endresultat, was beide Trainer ohnehin vor dem Duell unterschrieben hätten. "So wie es gelaufen ist, hätten wir am Ende gewinnen müssen", analysierte KSV- Coach Mario Allgaier. Für Hofstettens Greco-Trainer Manuel Krämer begann das Derby schon um 16:00 Uhr, denn da besprach er die Taktik mit seinen Youngsters. Nichts, aber auch nichts wurde dem Zufall überlassen. So warteten alle gespannt auf den Auftakt mit Mühlenbachs Routinier Steffen Armbruster und Hofstettens Überflieger und Griffkünstler Florian Wölfle. Da jeder einzelne Kampf das Derby entscheiden konnte, durfte Armbruster auf gar keinen Fall verlieren. Mit 21:10 ging dieses Duell nach Mühlenbach - 3:0-Führung. Jetzt musste Hofstetten kommen und kam durch Dominik Volk, der sich gegen Andreas Ringwald mit 6:2 behaupten konnte. Jeder einzelne Kampfpunkt war ungemein wichtig, sodass der KSV auf 3:2 verkürzen konnte. Als nächstes waren Simon Volk und Luca Megerle an der Reihe. Der Hofstetter überraschte mit einem klaren 11:1-Sieg, was der Allgaier/Krämer-Zehn die erstmalige Führung mit 5:3 brachte. Doch Patrick Schwendemann und Michael Wettlin brachten ihren VfK mit Siegen über Markus J. Neumaier und Jan Allgaier wieder zurück in die Spur, 10:5-Führung zur Halbzeit. In Durchgang zwei landete Fabian Hofer dann mit dem 6:3 über Mario Eble wieder einen Big-Point für Hofstetten. Durch die anschließenden KSV-Favoritensiege von Tobias Ringwald gegen Christoph Walter und Julian Neumaier gegen Alexander Müller konnte Hofstetten seine Führung auf 15:10 ausbauen. Doch es war noch lange nichts entschieden, denn mit Paul Vollmer im vorletzten Kampf stand wieder ein absolutes VfK-Triumpf-Ass auf der Matte, wenngleich sein Gegner Michael Volk hieß. Mit 4:0 ging Vollmer in Führung. Als Volk eine Vier gelang und den Spieß mit 5:4 umdrehte, schien es, als könne der Hofstetter den Kampf ausgeglichen gestalten. Doch der Mühlenbacher Paul Vollmer wurde immer stärker und letztendlich bewahrte der Schlussgong den Hofstetter Volk vor der Schulterniederlage. So ging es mit dem 13:15 aus Mühlenbacher Sicht in die finale Paarung.

 

VfK Mühlenbach  -  KSV Hofstetten    15:15  

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Steffen Armbruster Dominik Wölfle 3:0 PS 21:10 06:00
Freistil 61 Simon Volk Luca Megerle 0:3 PS 1:11 06:00
Gr.-röm. 66A Michael Wettlin Jan Allgaier 3:0 PS 12:0 06:00
Freistil 66B Christoph Walter Tobias Ringwald 0:4 TÜ 0:16 02:08
Gr.-röm. 75A Paul Vollmer Michael Volk 3:0 PS 14:5 06:00
Freistil 75B Bernd Burger Florian Wölfle 2:0 PS 8:5 06:00
Gr.-röm. 86A Alexander Müller Julian Neumaier 0:4 TÜ 0:15 04:12
Freistil 86B Mario Eble Fabian Hofer 0:2 PS 3:6 06:00
Gr.-röm. 98 Patrick Schwendemann Markus J. Neumaier 4:0 TÜ 16:1 03:49
Freistil 130 Andreas Ringwald Dominic Volk 0:2 PS 2:6 06:00

 
 

loader

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute166
GesternGestern137
Diese WocheDiese Woche303
Dieser MonatDieser Monat2031
GesamtGesamt259407
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok