Über 300 KSV-Fans feierten am Samstag in der Hofstetter Gemeindehalle nicht nur den 26:6-Sieg ihres KSV Hofstetten gegen die RG Waldkirch-Kollnau, sondern auch die Vizemeisterschaft in der Ringeroberliga.

Und es war Ringen vom Feinsten, was die neun Akteure des Hofstetter Trainergespanns Manuel Krämer und Hansi Megerle den Zuschauern boten. Das Limit bis 61 kg hatte der KSV nicht besetzt, worüber sich Gästeathlet Tolga Genc freute und somit vier der sechs RG-Punkte sein eigen nennen durfte. Auch das Hofstetter Freistil-Ass Nico Megerle war ohne Gegner, sodass alles wieder auf Null gestellt war. Richtig Stimmung kam dann mit dem 46-jährigen Veteranen-Weltmeister Thomas Summ auf, der seinen um 20 Jahre jüngeren Gegner Konstantin Miscenko mit 4:2 Punkten austrickste. Miscenko lag nämlich beim 2:2 durch die letzte Wertung vorne und hatte nicht mehr damit gerechnet, dass Summ in den letzten 20 Sekunden einen „Sturmlauf“ entfachen würde. Über den raffinierten Zweier von Summ mussten dann beide Athleten schmunzeln. Auch Luca Lauble durfte durch seine Kopfklammer gegen Marcel Weber ein Happy-End feiern, Weber lag nach einer Minute auf den Schultern. Und weil Markus J. Neumaier mit seinen Aushebern gegen David Wehrle gleich mehrmals vierfach punktete, war auch dieser Fight schon nach wenigen Minuten vorzeitig entschieden. Hofstetten führte zur Halbzeit mit 14:4.

Nach der Pause waren Florian Wölfle und Sven Thiem fast ebenbürtig. Wölfle reichte aber ein Zweier zum Sieg. Leichtes Spiel hatte dann Marius Allgaier gegen Martin Rieder, der vorzeitig die Matte verlassen musste - 18:0 für Allgaier. Anschließend freuten sich die Fans auf den Kampf der Kämpfe: Patrick Neumaier kontra Giorgi Ketiladze. Der Waldkircher gewann wie in der Vorrunde mit 8:1 und war die zwei Ausheber besser. Neumaier bekam auch die Chance für einen Durchdreher beziehungsweise Ausheber, doch Ketiladze wehrte alles ab. Der Schlussteil war dann wieder zum genießen: Jan Allgaier schulterte Emrullah Kaya bei seinem zweiten Durchdreher und Markus Neumaier fertigte Michael Rieder mit Beinrollen, Durchdrehern und überfallartigen Angriffen noch in der ersten Runde ab.

Es war ein schöner Schlusspunkt für die Staffel von Manuel Krämer und Hansi Megerle, die den Sieg und die Vizemeisterschaft bis den frühen Morgen feierte und anschließend bei Bürgermeister Henry Heller als Lohn für das tolle Jahr ein Frühstück serviert bekam.

 

KSV Hofstetten  - RG Waldkirch-Kollnau  26:6

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 Nico Megerle   4:0 KL 0:0 00:00
Freistil 61   Tolga Genc 0:4 KL 0:0 00:00
Gr.-röm. 66A Luca Lauble Marcel Weber 4:0 SS 4:0 00:42
Freistil 66B Marius Allgaier Martin Rieder 4:0 TÜ 18:0 02:15
Gr.-röm. 75A Jan Allgaier Emrullah Kaya 4:0 SS 8:0 00:17
Freistil 75B Markus Neumaier Michael Rieder 4:0 TÜ 15:0 02:30
Gr.-röm. 86A Patrick Neumaier Giorgi Ketiladze 0:2 PS 1:8 06:00
Freistil 86B Florian Wölfle Sven Thiem 1:0 PS 2:0 06:00
Gr.-röm. 98 Markus J. Neumaier David Wehrle 4:0 TÜ 19:0 04:37
Freistil 130 Thomas Summ Konstantin Miscenko 1:0 PS 4:2 06:00
loader

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute2
GesternGestern140
Diese WocheDiese Woche1009
Dieser MonatDieser Monat2836
GesamtGesamt255444
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok