Im absoluten Spitzenkampf der Ringer-Oberliga besiegte Tabellenführer KSV Hofstetten vor der Bundesligakulisse mit über 500 Fans den KSV Haslach mit 15:8.

Wenn auch das deutliche Ergebnis mit sieben Punkten Unterschied - was man nicht erwarten durfte und das Derby auch nicht ganz wiederspiegelt – für sich spricht, so waren die Zuschauer dennoch allesamt elektrisiert von den einzelnen Begegnungen, die zum großen Teil sehr eng waren. Auf Hofstetter Seite konnte man in den Paarungen Simion-Daniel Muresan gegen Istvan Szurovszki im freien Stil sowie Fabian Hofer gegen Felix Stiffel jeweils mit klaren Siegen rechnen. Der Tabellenzweite aus Haslach durfte sich mit Benjamin Lohrer gegen Markus J. Neumaier und Timo Stiffel gegen Michael Volk sicher sein, wobei jeder einzelne nicht abgegebene Mannschaftspunkt den Ausschlag geben konnte. Und da die Hansjakobstädter das Federgewicht unbesetzt ließen, erhielt Luca Laube vier Zähler gratis. Der Rest der Duelle, und das waren immerhin fünf, hatten einen offenen Ausgang. „Wenn du vier Punkte in einem so engen Spitzenkampf freiwillig abgeben musst, ist das schwer aufzuholen“, analysierte der Haslacher Ex-Ringer Berthold Eble. Für den Hofstetter Vorstand Sven Burger war die fantastische Mannschaftsleistung und die Super-Einstellung der Vater des Sieges. Hofstettens Freistiltrainer Mario Allgaier sagte nach dem Fight: „Drei von den fünf offenen Duellen konnten wir für uns entscheiden. Und weil unser „Mucki“, Markus J.  Neumaier keinen Vierer gegen Benjamin Lohrer abgab und Hofstettens Neuzugang Simion-Daniel Muresan technisch überhöht gegen des Ex-Mühlenbacher Szurovszki gewann, war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen“. Und so war es dann auch. Den acht Beinangriffen von Muresan konnte sich Istvan Szurovszki nicht entziehen – 16:0 und 4:0 Führung für die Gastgeber. Benjamin Lohrer verkürzte dann durch seinen 13:0-Erfolg gegen Markus J. Neumaier auf 4:3, doch Luca Lauble stellte anschießend kampflos den Zwischenstand auf 8:3. Mit Spannung wurde das Duell Robin Ketterer gegen Josef Kempf erwartet. Der Hofstetter war favorisiert und ging auch in Führung. Doch Kempf überraschte dann, als ihm gegen die tickende Passivitäts-Uhr eine Viererwertung gelang und sogar noch eine weitere obendrauf setzte. Ketterers Aufholjagd endete dann mit dem 9:8-Sieg von Kempf. Der erste Schlüsselkampf ging somit - wenn auch nur mit 1:0 - an die Gäste. Auch die nächste Paarung von Marius Allgaier gegen Jonathan Eble riss alle Fans von den Sitzen. Der talentierte Haslacher musste für den Gesamtsieg gewinnen und ging auch mit 2:0 in Führung. Allgaier musste jetzt was tun, profitierte von drei Bodenaushebern und holte für seinen KSV ein 7:2. Die Zehn von Mario Allgaier und Manuel Krämer führte damit zur Halbzeit mit 10:4. Haslach war deswegen aber immer noch nicht geschlagen, hätte jetzt aber durch Vojtech Benedek gegen Patrick Neumaier gewinnen müssen. Der 42-jährige Benedek „marschierte“ zwar gegen das 17-jährige Hofstetter Talent Neumaier, doch der WM-Teilnehmer aus Hofstetten wehrte alles ab und gewann unter frenetischem Jubel der Fans mit 3:1 Punkten. Das war der Dosenöffner. Timo Stiffel gegen Michael Volk und Viorel Ghita gegen Florian Wölfle verkürzten anschließend auf 11:8. Mit Spannung wurde dann die Begegnung von Markus Neumaier gegen Haslachs Neuen Botond Lukacs erwartet. Der Ungar, der für sein Land immerhin bei der U23-Europameisterschaft am Start war, kam mit dem quirligen und bärenstarken Hofstetter überhaupt nicht zurecht. Als Neumaier mit einer Zweierwertung der 3:3-Siegpunkt gelang, kochte die Halle. Jetzt lag es an Fabian Hofer beim Stand von 12:8 den KSV-Heimsieg in trockene Tücher zu legen. Ganz souverän löste der Hofstetter Vorstand diese Aufgabe und schickte Felix Stiffel mit 14:0 geschlagen von der Matte.

 

KSV Hofstetten  -  KSV Haslach i.K.   15:8

Stilart Gewicht Name Name Punkte Wertung Zeit
Freistil 57 Simion-Daniel Muresan Istvan Szurovszki 4:0 TÜ 16:0 03:40
Gr.-röm. 61 Luca Lauble   4:0 KL 0:0 00:00
Freistil 66 Marius Allgaier Jonathan Eble 2:0 PS 7:2 06:00
Gr.-röm. 71 Michael Volk Timo Stiffel 0:2 PS 0:6 06:00
Freistil 75A Markus Neumaier Botond Lukacs 1:0 PS 3:3 06:00
Gr.-röm. 75B Fabian Hofer Felix Stiffel 3:0 PS 14:0 06:00
Freistil 80 Florian Wölfle Viorel Ghita 0:2 PS 1:5 06:00
Gr.-röm. 86 Patrick Neumaier Vojtech Benedek 1:0 PS 3:1 06:00
Freistil 98 Robin Ketterer Josef Kempf 0:1 PS 8:9 06:00
Gr.-röm. 130 Markus J. Neumaier Benjamin Lohrer 0:3 PS 0:13 06:00
loader

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute194
GesternGestern208
Diese WocheDiese Woche1269
Dieser MonatDieser Monat3565
GesamtGesamt228939
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net