Was für ein Drama in der Hofstetter Gemeindehalle. 14:14 steht es nach neun Duellen und auch der zehnte Kampf endete 2:2 Unentschieden, doch mit der letzten Wertung für Viernheim, das damit einen glücklichen 15:14-Sieg feierte.

Doch trotz der hauchdünnen und unglücklichen Niederlage wurde die Mannschaft von Mario Allgaier und Manuel Krämer von über 450 Fans frenetisch gefeiert. Kein Athlet hatte sich etwas vorzuwerfen, alle gingen an ihr Limit – und eigentlich hätte der KSV Hofstetten zumindest ein Unentschieden verdient gehabt. Markus Neumaier, der in der Vorrunde gegen seinen Gegner Sebastian Schmidt in Viernheim mit 2:14 den Kürzeren gezogen hatte, musste nun im allerletzten Kampf gewinnen. Durch zwei Einser ging Neumaier in Führung, die Schmidt in der vierten Minute ausgleichen konnte. In den letzten zwei Minuten schien sich der dramatische Bodenkampf zu entscheiden. Nach Vorteil Schmidt ohne Wertung war Neumaier drauf und dran seinen Gegner zu beherrschen – doch dann kam der Gong und es blieb beim 2:2. In der Vorrunde hatte der KSV ohne Luca Lauble mit 13:20 verloren. Jetzt in Hofstetten holte Lauble für seinen KSV eine Vier durch technische Überlegenheit gegen Finn Strohmer. Und weil Mehmed Mehmed gegen Mirko Hilkert griechisch mit 8:3 gewann und Julian Neumaier den überforderten Mohammed Rachid nach zwei Minuten ausgeknockt hatte, führte der KSV zur Halbzeit eigentlich souverän mit 10:5. SRC-Trainer Sascha Niebler hatte sich zur Halbzeit von seiner Zehn mehr erhofft und rechnete schon einmal hoch: „Jetzt wird es eng“, so sein Fazit. Wohl wissend, dass im zweiten Durchgang Hofstettens „Jung-Star“ Patrick Neumaier eine weitere Vier für seinen KSV gegen Norman Balz holen wird. In Vierheim hatte der KSV auch vier Siege errungen, damals hatte Ion Pislaru gegen Neumaier-Gegner Mohammed Rachid gewonnen. Jetzt gegen Jakub Brylewski, der neu ins Team von Niebler kam, wagte er keinen Angriff in der ersten fünf Minuten und verlor mit 1:8. Dass Marius Allgaier, der gegen Shyukri Salimov Shyukriev pausenlos angriff und alles versuchte, chancenlos blieb und auch Florian Wölfle nur schwer gegen Matthias Schmidt gewinnen konnte, mussten die beiden letzten Hofstetter auf der Matte, Fabian Hofer und Markus Neumaier, den von Patrick Neumaier zurück eroberten 14:12-Vorsprung verteidigen. Fabian Hofer, der auch in Viernheim gegen Florian Scheuer mit 0:8 unterlegen war, machte es jetzt besser und gab beim 3:8 nur einen Zweier ab. Damit stand es 14:14 – der Rest ist bekannt.

Heimmannschaft
Gastmannschaft
KSV Hofstetten  (Verein)
14
SRC Viernheim  (Verein)
15
Wettkampfstätte   Gemeindehalle Hofstetten, Hauptstr. 5, 77716 Hofstetten
Kampfrichter:  Benjamin Senn

 

Stilart Gewicht Ist Name Ist Name Punkte Wertung Zeit
Gr.-röm. 57 56,5 Mehmed Mehmed N 56,8 Mirko Hilkert 2:0 PS 8:3 06:00
Freistil 61 60,9 Luca Lauble 58 Finn Strohmer J 4:0 TÜ 16:0 01:13
Gr.-röm. 66 65,5 Dominik Wölfle 65,8 Pascal Hilkert 0:3 PS 0:9 06:00
Freistil 71 69 Marius Allgaier 67,2 Shyukri Salimov Shyukriev N 0:4 TÜ 0:16 03:58
Gr.-röm. 75A 74,8 Fabian Hofer 74,8 Florian Scheuer 0:2 PS 3:8 06:00
Freistil 75B 74,8 Markus Neumaier 74,5 Sebastian Schmidt 0:1 PS 2:2 06:00
Gr.-röm. 80 79,7 Patrick Neumaier 72,7 Norman Balz 4:0 TÜ 15:0 03:45
Freistil 86 82,2 Florian Wölfle 80,8 Matthias Schmidt 0:3 PS 2:12 06:00
Gr.-röm. 98 90,1 Julian Neumaier 97,2 Mohammed Rachid ND 4:0 TÜ 15:0 02:00
Freistil 130 99,8 Ion Pislaru N 118,2 Jakub Brylewski N 0:2 PS 1:8 06:00
loader

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

HeuteHeute47
GesternGestern127
Diese WocheDiese Woche499
Dieser MonatDieser Monat2227
GesamtGesamt259603
The best bookmaker in the UK William Hill - whbonus.webs.com William Hill
Bokmakers www.artbetting.net website.
Get free Wordpress Templates - Wordpress - BIGTheme.net

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok